Senioren

Trainer

Timo Schwab

Tel.: 0151 2124 3987

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Trainingszeiten:

 

Dienstag um 19:00 Uhr Freitag um 19:00 Uhr

 

 

Spielvorschau:

Die Saison geht so langsam in die heiße Phase und so steht für unsere erste Mannschaft am Donnerstag, 26.04. das Spitzenspiel beim TSV Helmstadt an. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.

Einen Tag vorher geht es für unsere zweite Mannschaft ebenfalls in Helmstadt um Punkte. Auch hier erfolgt der Anstoß um 19:00 Uhr.

Für die „Zweite“ geht es dann Samstag zum Derby nach Babstadt. Spielbeginn ist um 14:45 Uhr.

Einen Tag später spielt die erste Mannschaft in Waibstadt. Spielbeginn ist 15:30 Uhr.

 

Spielberichte:

22.04.2018

Kreisliga Sinsheim - 24. Spieltag

VfB Bad Rappenau – VfB Eppingen II 2:2

Mit einem toller zweiten Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen, sicherte sich unsere Mannschaft am Sonntag einen Punkt gegen den VfB Eppingen II.

Die Begegnung begann in den ersten 15 Minuten recht verhalten und so beschnupperten sich beide Teams zunächst. Die Eppinger versuchten es immer wieder mit langen Bällen nach vorne und in der 20. Minute hatte einer dieser Bälle Erfolg. Yilmaz lief auf Torhüter Jannis Schlick zu, der ihm mit einem Heber keine Chance liegt. In der Folge waren die Eppinger auch die aktivere Mannschaft, einzig Pascal Winter hatte mit einem Kopfball die große Chance zum Ausgleich. Nach 35 Minuten kassierte unsere Mannschaft gar das 0:2, als Yilmaz wieder mit einer tollen Aktion den Torhüter überwand.

Nach der Pause dann ein komplett anderes Bild. Nun war es unser Team, dass unbedingt die schlechte erste Halbzeit vergessen machen wollte. Die Eppinger igelten sich nun ein und lauerten auf Konter. Mit einem 30 Meter Kracher in den Winkel in der 53. Minute, konnte Henrik Daxhammer mit auf 1:2 verkürzen. Ein wütender Angriff nach dem anderen rollte jetzt auf das gegnerische Gehäuse zu, der Ball wollte aber einfach nicht rein. Erst als sich Pascal Winter in der 86. Minute ein Herz nahm und den Ball aus der Distanz ins Tor bugsierte, war der verdiente Ausgleich fällig. In der Schlussminute dann um ein Haar sogar noch der Siegtreffer. Leporino flankte den Ball in die Mitte, 2 Spieler verpassten den Ball und der Torschuss von Michel Weigelt wurde in letzter Sekunde noch abgefälscht, sodass dieser knapp am Tor vorbeiging.

 So blieb es letztlich beim Unentschieden, dass aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit 2 mehr als verdient war.

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Steven Winter, Christopher Hönnige (70. Eugen Streck), Rico Leporino, Henrik Daxhammer, Julian Wally (81. Michel Weigelt), Timo Schwab, Furkan Türkoglu, Kevin Kroiher (66. Dennis Bödinger), Pascal Winter, Denis Cocic (73. Mario Majic) - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Timo Noe

Tore: 0:1 Kerim Yilmaz (19.), 0:2 Kerim Yilmaz (34.), 1:2 Henrik Daxhammer (53.), 2:2 Pascal Winter (86.)

  

Kreisklasse B2 Sinsheim - 24. Spieltag

VfB Bad Rappenau II – SV Sinsheim II 0:0

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung errang unsere zweite Mannschaft ein 0:0 gegen den Tabellenzweiten SV Sinsheim.

In den ersten 15 Minuten rieben sich schon viele Leute die Augen, denn nicht der Tabellenzweite Sinsheim, sondern unser VfB diktierte die Partie und hätte in dieser Phase eigentlich in Führung gehen müssen. Das Tempo war bei diesen heißen Temperaturen allerdings nicht über die komplette Halbzeit durchzuziehen und so wurden die Gäste auch etwas stärker, ohne dabei zu glänzen. Im Gegenteil. Sinsheim konnte sich keine klaren Gelegenheiten herausspielen und wenn sie gefährlich vor das Tor kamen, war an diesem Tag der glänzend aufgelegte Marius Krause zur Stelle. So ging es torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erwartete man nun einen Sturmlauf der Gäste, doch auch dieser blieb zunächst aus. Durch Schüsse von Kaya, und Paul Sattler hätte man nach gut einer Stunde selbst in Führung gehen können, doch das Glück blieb ein wenig verwehrt. Nach gut 70 Minuten hatte dann Jason Bödinger die große Gelegenheit auf das 1:0, doch er scheiterte freistehend am Keeper. In den letzten 15 Minuten probierte Sinsheim noch einmal alles. Hier hatte der VfB auch 2-3 Glück, dass die Gäste nicht die nötige Konsequenz vor dem Tor zeigten. So blieb es beim torlosen Remis, was für die in den letzten Spielen glücklose Mannschaft als Erfolg zu werten ist.

Bad Rappenau II: Marius Krause, Robin Werner, Alexander Sattler (70. Dalibor Krupka), Slavik Pluschik, Jochen Bleymeyer, Niklas Lang, Jason Bödinger (62. Benjamin Luch), Mike Seitz, Paul Sattler, Ümit Kaya, Reinhold          Schwab - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Reinhold Huth

 

19.04.2018

VfB Bad Rappenau – FC Zuzenhausen II 3:1

Nach dem Auswärtsdreier in Eschelbach, konnte unsere Mannschaft auch das darauffolgende Nachholspiel am Donnerstag Abend gegen den FC Zuzenhausen siegreich gestalten und gewann verdient mit 3:1.

Die Partie begann für den VfB alles andere als gut, denn schon nach 4 Minuten konnten die Gäste in Führung gehen. Es entwickelte sich in der Folge eine offene Begegnung mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach etwa einer Viertelstunde lief Bödinger auf den Keeper zu und legte den Ball auf Eugen Streck rüber, der den Ball allerdings aus dem Abseits heraus ins Tor beförderte. Nur 5 Minuten später war es wieder Streck, der den Gästetorhüter mit einem Schuss aus 16 Metern prüfte. Der VfB war bemüht, konnte allerdings nicht die ganz großen Chancen herausspielen. So hatte man auch Glück, als der FC Zuzenhausen vor der Pause noch zwei gute Gelegenheiten hatte.

Nach der Halbzeit erst einmal das selbe Bild. Der VfB versuchte es immer wieder Chancen herauszuspielen, aber die gut stehende Abwehr wusste dies zu verhindern. Durch die Einwechslung von Pascal Winter in der 67. Minute kam gleich neuer Elan und „Wucht“ in die Begegnung. Keine 5 Minuten später machte sich das bezahlt. Nach einer tollen Flanke von Rico Leporino, konnte Winter zum 1:1 einköpfen. Das war auch der Startpunkt für tolle 20 Minuten. Nach 3 hochkarätigen Chancen, die allesamt vergeben wurden, setzte Winter Christopher Hönnige mit einem tollen Pass in Szene, der den Ball über den herausstürmenden Torhüter zum 2:1 ins Tor lupfte. Nur kurze Zeit später der nächste wunderbare Spielzug. Über mehrere Stationen gelang der Ball zu Daxhammer, der eine schöne Flanke auf den Kopf von Pascal Winter schlug. 3:1! Die Partie war entschieden, der VfB gewann letztlich verdient und schob sich mit diesem Sieg auf den 3.Platz.

VfB Bad Rappenau: Marius Krause, Steven Winter, Dennis Bödinger (67. Pascal Winter), Henrik Daxhammer, Furkan Türkoglu, Michael Hofmann (77. Kevin Kroiher), Timo Schwab, Eugen Lang, Mario Majic (73. Denis Cocic), Eugen Streck (46. Rico Leporino), Pascal Winter - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Marco Gegner (Heilbronn)

Tore: 0:1 Sebastian Misia (7.), 1:1 Pascal Winter (71.), 2:1 Christopher Hönnige (83.), 3:1 Pascal Winter (89.)

VfB Bad Rappenau II – FVS Sulzfeld II 3:6

Nein, Eishockey oder Tennis wurde an diesem Abend nicht gespielt. Unsere zweite Mannschaft konnte an diesem Mittwoch Abend nach zuletzt 2 abgesagten Spielen nicht überzeugen und verlor gegen die Zweitvertretung des FVS Sulzeld.

Dabei begann die Partie ganz vielversprechend. Der VfB zeigte sich in seiner offensiven Spielweise von Beginn an in der gegnerischen Hälfte und presste auch gut. Nach 10 Minuten allerdings gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung. Die Führung konnte aber schon nach weiteren 7 Minuten egalisiert werden. Majic trag per Kopf. Kurz vor der Pause ging der VfB sogar in Führung. Nach einem Eckball gelang Michael Hofmann das 2:1.

Nach der Pause wollten die Gäste schnellstens den Ausgleich erzielen. Die Chancen hatte aber erst einmal der VfB. Nachdem diese vergeben wurden, begannen 20 Minuten des Grauens, in denen die Sulzfelder 5! Tore erzielen konnten. Man blickte in ratlose Gesichter, da es bis zum Ausgleich eigentlich eine mindestens ausgeglichene Partie war. Jason Bödinger setzte dann mit dem 3:6 den Schlusspunkt in einer verrückten Begegnung.

VfB Bad Rappenau II: Matthias Nöthling, Dennis Streck, Dalibor Krupka, Alexander Sattler, Niklas Lang, Jason Bödinger (46. Benjamin Luch), Ümit Kaya, Michael Hofmann (34. Henrik Daxhammer), Paul Sattler, Reinhold         Schwab, Mario Majic (46. Robin Werner) - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Patrick Fischer - Zuschauer: 15

Tore: 0:1 Ricardo Jorge Alves Monteiro (10.), 1:1 Mario Majic (17.), 2:1 Michael Hofmann (44.), 2:2 Matteo Hering (58.), 2:3 Matteo Hering (67.), 2:4 Silas Muth (73.), 2:5 Chris Pfefferle (74.), 2:6 Manuel Miksch (78.), 3:6 Jason Bödinger (87.)

 

15.04.2018

Kreisliga Sinsheim - 23. Spieltag

SG Eschelbach 2000 – VfB Bad Rappenau 0:1     

Einen wichtigen Auswärtserfolg feierte unsere Mannschaft nach zuletzt 4 sieglosen Partien. Die Begegnung auf schwierigem Geläuf entwickelte sich von Anfang an zu einem offenen Schlagabtausch, bei der beide Mannschaften versuchten, offensive Akzente zu setzen. Dabei gelang es unserer Mannschaft aber meist sich nur bis zum 16er zu kombinieren, echte Torchancen waren Mangelware. Die beste Gelegenheit hatte Daxhammer, als er einen Freistoß an die Latte setzte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel waren beide Teams von Anfang an bemüht in Führung zu gehen. Dabei vereitelte VfB-Keeper Janis Schlick eine große Gelegenheit der Heimelf. Im Gegenzug hatte Michael Hofmann dann die Führung auf dem Fuß, doch auch der Eschelbacher Torhüter war auf der Höhe. Machtlos war dieser dann nach einer Stunde. Nach einem Flankenlauf von Julian Wally und einer verunglückten Abwehraktion, ließ sich Denis Cocic nicht 2x bitten und zimmerte einen Schuss aus etwa 25 Metern in die Maschen. Mit dem 1:0 im Rücken spielte der VfB nun befreiter auf und verpasste es aber den zweiten Treffer nachzulegen. Deshalb musste man bis zur letzten Minute zittern, brachte den knappen Vorsprung aber über die Zeit und gewann letztlich verdient.

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Jochen Bleymeyer (60. Julian Wally), Christopher Hönnige (73. Mario Majic), Henrik Daxhammer, Dennis Bödinger, Furkan Türkoglu, Timo Schwab, Michael Hofmann, Rico Leporino, Denis Cocic (70. Eugen Streck), Eugen Lang - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Marc Schmid (Pforzheim)

Tore: 0:1 Denis Cocic (60.)

 

SG Eschelbach 2000 II – VfB Bad Rappenau II abg.

 Nach der Spielabsage in Eppingen, konnte unsere „Zweite“ leider auch keine Mannschaft für den Sonntag stellen. Die vielen Verletzungen der ersten Mannschaft, kombiniert mit Krankheitsfällen und Verletzten bei der Reserve, führten dazu, dass nur 8 Mann zur Verfügung standen.

  

12.04.2018

Türkspor Eppingen – VfB Bad Rappenau 1:1

Im gestrigen Nachholspiel der Kreisliga holte unsere Mannschaft einen Punkt beim Tabellenletzten Türkspor Eppingen. Das die Position der Heimelf aber momentan nicht deren Leistung entspricht zeigten schon die ersten 45 Minuten. Die Partie war sehr ausgeglichen und beide Teams hatten Ihre Möglichkeiten zur Führung. Die beste Chance unserer Mannschaft hatte Christopher Hönnige, der nach 7 Spielen Sperre wieder an Bord war. Er scheiterte jedoch freistehend vor dem Torhüter.

In der zweiten Halbzeit war Türkspor zunächst die bessere Mannschaft und drängte auf den Führungstreffer. Der VfB hatte Schwierigkeiten sich zu befreien und so war es nicht verwunderlich, dass die Heimelf in der 68. Minute in Führung ging. Danach wachte der VfB auf und nahm den Kampf an. Der kurz zuvor eingewechselte Eugen Streck belohnte das Team nach klasse Zuspiel von Daxhammer dann mit Ausgleich. Es blieb bleib letztlich leistungsgerechten Remis. Am Sonntag in Eschelbach hoffen alle Beteiligten, dass sich das Verletztenlazarett lichtet und wieder mehr Mann mit von der Partie sein werden.

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Jochen Bleymeyer (51. Mario Majic), Christopher Hönnige, Timo Schwab, Henrik Daxhammer, Dennis Bödinger, Furkan Türkoglu, Michael Hofmann (73. Eugen Streck), Rico Leporino, Denis Cocic, Eugen Lang - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Jörn Herrmann - Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Abdullah Özdemir (67.), 1:1 Eugen Streck (78.)

Türkspor Eppingen II – VfB Bad Rappenau II abg.

Die Begegnung unserer Zweiten Mannschaft musste leider absagen, da auf Grund von Schichten, Verletzungen etc. nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

08.04.2018

22.Spieltag

VfB Bad Rappenau – TSV Steinsfurt 1:2

Am vergangenen Sonntag unterlag unsere Mannschaft bei frühlingshaften Temperaturen dem TSV Steinsfurt mit 1:2.

In den ersten 20 Minuten wirkte der VfB etwas schläfrig und letargisch, sodass die Gäste mehr Spielanteile hatten und einige Offensivaktionen verbuchen konnten. Folgerichtig war dann auch der Führungstreffer nach 21 Minuten. Dieser diente dann als Wachmacher und der VfB kam besser in die Partie. Nach 35 Minuten führte Denis Cocic einen Freistoß schnell aus und schickte Pascal Winter auf die Reise, der den Ball dann wunderbar über den Torhüter ins Tor lupfte. Ein mittlerweile verdienter Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann wiederum der Rückstand. Nach einer Unachtsamkeit in der VfB-Abwehr stiehl sich Prommer davon und drosch den Ball am verdutzten Janis Schlick in den Winkel.

Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft den späten Schock vergessen zu machen und zeigte einige gefällige Angriffe und brachte somit die Gästeabwehr in Nöte. Die beste Chance hatte Daxhammer, doch sein Schuss konnte vom Torhüter pariert werden. Nach etwas mehr als einer Stunde verletzte sich Pascal Winter am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Als wäre das noch nicht genug, verletzte sich 5 Minuten später auch noch Steven Winter, der auch ausgewechselt werden musste. Die Partie wurde nun insgesamt ruppiger und war geprägt von Fouls und Diskussionen. Der VfB fand jetzt nicht mehr richtig ins Spiel und zu allem Überfluss verletzte sich der dritte VfB Akteur, Rouven Dressler auch am Oberschenkel. Für ihn ging es nicht mehr weiter. In der hektischen Schlussphase versuchte der VfB noch einmal alles, trotzdem blieb es bei der insgesamt bitteren Heimniederlage. Noch bitterer sind die verletzungsbedingten Ausfälle in der schon ohnehin arg gebeutelten Mannschaft.

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Rouven Dressler (82. Timo Schwab), Steven Winter (75. Mario Majic), Henrik Daxhammer, Dennis Bödinger, Julian Wally, Furkan Türkoglu, Rico Leporino, Pascal Winter (72. Jochen Bleymeyer), Denis Cocic, Eugen Lang - Trainer: Timo Schwab

Schiedsrichter: Tasso Kühn - Zuschauer: 110

Tore: 0:1 Lukas Hauck (21.), 1:1 Denis Cocic (36.), 1:2 Ben-Richard Prommer (45.)

 

VfB Bad Rappenau II – TSV Steinsfurt II 0:2

Eine bittere und vemeidbare Niederlage erlitt unsere Zweite Mannschaft an diesem Nachmittag.

Der VfB begann forsch und von Anfang an mit der nötigen Einstellung, um nach der positiven Serie der vergangenen Wochen, weiter daran anzuknüpfen.

Nach einer guten ersten Hälfte mit guten Möglichkeiten zur Führung, die allesamt vergeben wurden, war man in der zweiten Halbzeit gewillt, den Heimsieg einzufahren. In der 50. Minute hatte Benjamin Luch die große Gelegenheit das 1:0 zu erzielen, doch er scheiterte freistehend vor der Torhüter. Quasi im Gegenzug machten es die Gäste besser und gingen in Führung. Trotz einiger Ausfälle mühte man sich in der Folge und wollte den Ausgleich. Doch auch wie in der ersten Halbzeit wurden beste Chancen ausgelassen. So kam es, wie es kommen musste und der TSV schloss einen Konter in der 80. Minute zum 0:2 ab. Damit war das Spiel nun entschieden und die unnötige Niederlage perfekt.

VfB Bad Rappenau II: Slavik Pluschik, Dalibor Krupka, Niklas Lang, Randy Beer (46. Benjamin Luch), Jason Bödinger, Paul Sattler, Ümit Kaya, Reinhold Schwab, Muhammet Celik, Dominik Kälberer, Mario Majic - Trainer: Reiner Munz

Schiedsrichter: - - Zuschauer: 30

Tore: 0:1 Fatih Kabay (52.), 0:2 Marius Wegner (81.)

 

02.04.2018 

 21. Spieltag

TSV Neckarbischofsheim – VfB Bad Rappenau 1:0

Mit einem enttäuschenden Resultat kam unsere Mannschaft am Sonntag vom Auswärtsspiel in Neckarbischofsheim zurück.

Die Partie begann relativ verhalten, beide Mannschaften tasteten sich zunächst einmal ab. Nach gut einer Viertelstunde hatte die Heimmannschaft dann zwei gute Chancen zur Führung, die allerdings glücklicherweise keinen Erfolg hatten. Auf der Gegenseite schoss Denis Cocic dann nur knapp am Gehäuse vorbei. In der Folge verflachte die Partie immer mehr und wirkliche Torchancen gab es nicht. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Torhüter Janis Schlick bugsierte nach einer Flanke den Ball mit den Fäusten heraus und brachte den Gästespieler beim Fallen im 5-Meter Raum zum Fallen. Zur Verwunderung aller im Stadion zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Eine indiskutable Entscheidung, die die Führung für den TSV Neckarbischofsheim bedeutete. Das Spiel wurde nun deutlich ruppiger, da die Gemüter immer mehr hochkochten. Der Schiedsrichter hatte das Spiel nun nicht mehr so recht unter Kontrolle, was das Spiel zunehmend unansehnlicher machte.

Nach einer Stunde dann die beste Chance für den VfB. Nach einem Standard schraubte sich Rouven Dressler hoch und köpfte in Richtung Tor, doch der Torhüter reagierte klasse. Die Heimmannschaft verteidigte gut und nahm immer wieder gut das Tempo aus der Partie. Als der VfB in der Schlussphase mehr riskierte, verpasste Neckarbischofsheim zweimal die Entscheidung. So blieb es beim 1:0, was in Anbetracht des Elfmeters sehr unglücklich war. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Nichts desto trotz darf das keine Ausrede für ein schwaches Spiel sein.

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Steven Winter, Rouven Dressler, Henrik Daxhammer, Timo Schwab, Furkan Türkoglu (80. Kevin Kroiher), Rico Leporino, Michel Weigelt (22. Dennis Bödinger), Pascal Winter, Denis Cocic, Eugen Lang (46. Michael Hofmann) - Trainer: Timo Schwab

 Rot: Kevin Kroiher (88./VfB Bad Rappenau/ Foulspiel)

 

TSV Neckarbischofsheim II – VfB Bad Rappenau II 2:3

Einen echten Coup landete unsere Zweite Mannschaft beim zuvor ungeschlagenen TSV Neckarbischofsheim II. Das Team um Reiner Munz gewann sensationell mit 3:2.

Das Spiel begann wie es die meisten Zuschauer erwartet haben. Die Heimelf versuchte den VfB in die eigene Hälfte zu drängen und erspielte sich auch 2,3 hochkarätige Chancen, die durch den starken VfB-Torhüter Holger Lohmer vereitelt wurden. Nach 10 Minuten schlug Paul Sattler einen Freistoß in die Mitte, wo der kurz zuvor eingewechselte Randy Beer richtig stand und mustergültig einköpfte. Die Führung hielt allerdings nicht lang und so konnte der TSV nach nur 18 Minuten wieder ausgleichen. Wer nun dachte das der Tabellenführer unsere Mannschaft „zerlegen“ würde, hatte sich getäuscht. Nach einer Ecke von Sattler, drückte Julian Wally den Ball über die Linie zur Halbzeitführung.

Nach der Halbzeit versuchte Neckarbischofsheim mit wütenden Angriffen zum Ausgleich zu kommen. Der VfB verteidigte leidenschaftlich, konnte das 2:2 nach gut einer Stunde nicht verhindern. Auch in der Folge war der TSV die überlegenere Mannschaft, allerdings zeigte der VfB eine geschlossene Teamleistung, bei der Jeder für Jeden kämpfte. Als dann auch noch Mario Majic mit einem sensationellen Weitschuss das 3:2 besorgte, spürte man spätestens jetzt, dass ein Sieg möglich war. Mit etwas Glück und Geschick gelang das auch, denn wirklich viel kam von den Neckarbischofsheimern nun nicht mehr.

Eine tolle Leistung, die mit dem 4. Sieg im 5. Spiel in der Rückrunde gekrönt wurde.

VfB Bad Rappenau II: Holger Lohmer, Marcel Hillbrecht (2. Randy Beer), Alexander Sattler, Dominik Kälberer, Niklas Lang (38. Benjamin Luch) (60. Jason Bödinger), Johannes Matulla, Julian Wally, Jens Zürn, Ümit Kaya, Paul Sattler, Mario Majic - Trainer: Reiner Munz

 Tore: 0:1 Randy Beer (9.), 1:1 Nico Mayer (17.), 1:2 Julian Wally (38.), 2:2 Bastian Diemer (61.), 2:3 Mario Majic (77.)

 

29.03.2018

Nachholspiele 4. Spieltag

VfB Bad Rappenau – TSV Kürnbach 2:2

In einem hochklassigen Spitzenspiel im Rappenauer Waldstadion endete die Nachholpartie gegen den TSV Kürnbach mit einem verdienten Unentschieden.

Der VfB war im Gegensatz zur Derbyniederlage gegen Obergimpern von Anfang an hellwach und startete gut in die Begegnung. Nach einem wunderbaren Pass von Denis Cocic auf Pascal Winter, leitete dieser den Ball direkt in den Lauf von Michel Weigelt weiter. Dieser schob den Ball eiskalt am Gästetorwart vorbei ins Tor. In der Folge übernahm der bislang ungeschlagene Tabellenführer aus Kürnbach immer mehr das Zepter und drang den VfB immer tiefer in die eigene Hälfte. Nach 22 Minuten hatte die Drangphase dann Erfolg und Marius Steinmetz erzielte den Ausgleich. Auch danach war Kürnbach die spielbestimmende Mannschaft und hatte ein paar gute Gelegenheiten. Es blieb jedoch bis zur Pause beim Unentschieden.


Im zweiten Durchgang dann ein völlig anderes Bild. Unsere Mannschaft zeigte mehr Biss und gewann viele Zweikämpfe. Auch Torchancen blieben nicht aus. Erst hämmerte Cocic einen Freistoß aus etwa 30 Metern ans Gebälk, anschließend scheiterte Dressler freistehend vor dem Tor. Die etwa 100 Zuschauer im Waldstadion sahen nun ein Spiel auf ein Tor und so war es nicht verwunderlich, dass Michel Weigelt in der 72. Spielminute mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend die Führung erzielen konnte. Der VfB zog sich in der Folge ein wenig zurück, was die Kürnbacher gleich zu nutzen wussten. Nach einem Freistoß durch Spielertrainer Kreuzer glichen die Gäste nur 6 Minuten später aus. Damit war allerdings noch nicht Schluss, denn nun rannten die Hausherren wieder an und wollten den Siegtreffer erzielen. Dieser gelang nicht mehr und so endete die Partie, bei Betrachtung beider Hälften, leistungsgerecht mit 2:2.

 

28.03.2018

VfB Bad Rappenau II – TSV Kürnbach II 3:1


Einen Tag zuvor spielte unsere Zweite Mannschaft bei teils sintflutartigen Regenfällen und gewann mit 3:1. In der ersten Halbzeit entwickelte sich bei schwierigen Verhältnissen eine flotte Partie die durch Kampf geprägt war. Unsere Mannschaft war hellwach und so zwang man den Gegner zu Fehlern. Einen dieser nutzte Ümit Kaya aus, der sich den Ball von seinem Gegenspieler „krallte“ und lässig ins Tor einschob. Auch in der Folge blieb man die aktivere Mannschaft und so konnte Paul Sattler mit einem schönen Treffer zum 2:0 Halbzeitstand einschieben.


In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste nochmal alles, ohne dabei allerdings gefährlich zu werden. In der 55. Minute passierte aber dann doch aus aus einer Standardsituation der ärgerliche Gegentreffer. Dadurch ließ sich der VfB allerdings nicht beirren. Die junge Mannschaft zeigte eine abgeklärte Spielweise, sodass der Gegner nicht wirklich zu Chancen kam. Nach 80 Minuten sorgte dann wiederum Paul Sattler nach guter Vorarbeit von Kälberer für die Entscheidung.

 

24.03.2018

VfB Bad Rappenau – TSV Obergimpern 3:4

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen verlor unsere Mannschaft vor stattlicher Kulisse das Derby gegen den TSV Obergimpern mit 3:4.

Schon nach 4 Minuten nahm die Begegnung keinen guten Verlauf, als Hart die Gäste in Führung brachte. Nur weitere 10 Minuten später stelle C.Lakos gar auf 0:2 und hatte kurz darauf sogar die Chance auf das 0:3, doch Janis Schlick verhinderte schlimmeres. Der VfB war überhaupt nicht auf dem Platz und fand überhaupt nicht ins Spiel. Erst nach ca. einer halben Stunde wurde es besser und man hielt nun besser dagegen, doch wirklich Druck ausüben konnte man gegen die nun tiefer stehenden „Gimperner“ nicht. Nach 38 Minuten hatte dann Denis Cocic den Ball auf Außen und flankte auf den Kopf von Michel Weigelt, der zum 1:2 verkürzte. Nun war man aufgewacht und hätte um ein Haar den Ausgleich erzielt. Nach einer Ecke von Daxhammer, köpfte Leporino allerdings nur an die Latte. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Wer nun dachte, der VfB brenne in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk ab, sah sich getäuscht. Nur etwa 10 Minuten nach dem Pausentee erhöhte der TSV Obergimpern auf 1:3. Das Spiel war nun geprägt von vielen Nicklichkeiten und Fouls. Nach einem dieser Fouls, flog Gästespieler Niclas Braun vom Feld. Doch auch gegen 10 Mann tat sich unsere Elf sehr schwer und kassierte gar durch ein Eigentor von Rouven Dressler das 1:4. Michel Weigelt konnte allerdings postwendend verkürzen und so blieb es die letzten 15 Minuten spannend, da der VfB nun endlich mehr Druck gegen immer müder werdende Gästen ausüben konnte. Obergimpern hielt mit allem dagegen und verhinderte so manche Einschussgelegenheit. Zu allem Überfluss musste Dennis Bödinger nach einer kleinen Rudelbildung vom Felde verwiesen werden. Mit dem Abpfiff gelang nach Vorarbeit von Steven Winter der 3:4 Endstand durch den dritten Treffer von Weigelt, doch die Derbyniederlage war perfekt.

Insgesamt eine sehr enttäuschende Leistung unserer Mannschaft, die gegen einen kämpferisch gut dagegenhaltenden TSV Obergimpern nie ihre Normalform erreichen konnte. Trotz dieser verdienten Niederlage, hat man am Donnerstag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kürnbach die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben.

 

VfB Bad Rappenau: Janis Schlick, Rouven Dressler, Steven Winter, Furkan Türkoglu (77. Eugen Lang), Timo Schwab, Michael Hofmann (53. Dennis Bödinger), Rico Leporino, Henrik Daxhammer, Michel Weigelt, Pascal Winter, Denis Cocic - Trainer: Timo Schwab

 

VfB Bad Rappenau II – TSV Obergimpern II 5:1

Erfolgreicher war an diesem Samstag unsere zweite Mannschaft. Nach schwachem Beginn in den ersten 25 Minuten, konnte man sich steigern und ging durch einen Sololauf von Denis Streck mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später baute Slawik Pluschik diese aus und erhöhte auf 2:0. Die Gäste dezimierten sich daraufhin selbst und erhielten durch Meckern die gelb-rote Karte. Kurz vor der Halbzeit legte Eugen Lang durch einen Foulelfmeter nach und markierte den 3:0 Halbzeitstand. Vorausgegangen war ein Foul an Benjamin Luch.

In der zweiten Halbzeit verschlief man dann die ersten 5 Minuten komplett und der TSV hatte sehr gute Möglichkeiten auf den Anschluss. Eine davon nutzte Bethke zum 3:1. Der VfB hatte danach den Faden wieder gefunden und konnte durch Streck, der über den gesamten Platz lief, das 4:1. Ein weiterer Platzverweis der Gäste sorgte nun für die Entscheidung und es ging nun eigentlich nur die Höhe des Sieges. Viele Angriffe konnten allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt werden und so blieb es bis zur 81. Minute beim gleichen Spielstand. Dann konnte Streck durch seinen dritten Treffer nach hervorragender Vorarbeit von Paul Sattler auf 5:1 erhöhen. Dabei blieb es.

Ein letztlich verdienter Erfolg gegen Nachbarn aus Obergimpern. Am Mittwoch im Nachholspiel gegen den TSV Kürnbach II kann man dann weitere Plätze in der Tabelle klettern.

 

VfB Bad Rappenau II: Holger Lohmer, Slavik Pluschik (80. Dominik Kälberer), Marcel Hillbrecht, Dennis Streck, Alexander Sattler, Dominik Kälberer (30. Jason Bödinger), Johannes Matulla, Jens Zürn, Benjamin Luch (55. Marius Krause), Paul Sattler, Eugen Lang (67. Benjamin Luch) - Trainer: Reiner Munz

 

 18.03.2018

 TSV Kürnbach - VfB Bad Rappenau abg.

 
Nach den Schneefällen in der Nacht zum Sonntag wurde das Spiel in Kürnbach abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.
 
TSV Kürnbach II - VfB Bad Rappenau II abg.
 
Auch das Spiel der Zweiten Mannschaft fiel den Schneefällen zum Opfer.

 

11.03.2018 

VfB Bad Rappenau - TSV Waldangelloch 4:0

 
Am vergangenen Sonntag besiegte unsere Mannschaft den Gast aus Waldangelloch auch in dieser Höhe verdient mit 4:0. Der VfB legte in den Anfangsminuten los wie die Feuerwehr. So war es zunächst Michel Weigelt, der nach 3 Minuten am Gästekeeper scheiterte. Den anschließenden Eckball von Cocic vollendete Spielertrainer Timo Schwab mit einem wuchtigen Kopfball zur Führung. Im Anschluss beherrschte man die Partie und spielte sich die ein oder andere gute Torgelegenheit heraus. Nach knapp einer halben Stunde verflachte die Partie ein wenig und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. In dieser Phase hatte der TSV eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, der Stürmer verzog allerdings aus aussichtsreicher Position. So ging es mit der verdienten 1:0 Führung in die Halbzeit.
 
Im zweiten Durchgang war der VfB wieder bemüht die Spielkontrolle an sich zu reißen. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihe, ohne jedoch hochkarätige Chancen zu erspielen. Es dauerte bis zur 62. Minute, als Denis Cocic einen langen Ball mit der Brust annahm und im fallen aus 25 Metern mit dem Rücken zum Tor den Ball über den verdutzen Torhüter schoss. Ein klasse Treffer! Nun war die Moral der Gäste gebrochen und unsere Mannschaft spielte befreit auf. Der gerade eingewechselte Dennis Bödinger erzielte kurz darauf nach einem klasse Zuspiel von Weigelt mit seinem ersten Ballkontakt das 3:0. Mit diesem Ergebnis gab sich der VfB noch nicht zufrieden und man spielte weiter nach vorne. In der 89. Minute setzte sich Pascal Winter vorzüglich auf der rechten Seite gegen zwei Mann durch und flankte den Ball haargenau auf Michel Weigelt, der seine starke Leistung mit dem 4:0 Endstand krönte.
 
Das war ein super Auftakt in das Jahr 2018, wobei man ehrlicherweiße sagen muss, dass der TSV Waldangelloch an diesem Tag kein Maßstab war.
 
Es spielten: Schlick, Dressler, Türkoglu, Krupka (Hofmann), Leporino (Bleymeyer), S. Winter, P. Winter, Schwab, Cocic (Bödinger), Daxhammer, Weigelt
 
 
VfB Bad Rappenau II - TSV Waldangelloch II 1:0
Einen wahren Kraftakt leistete unsere zweite Mannschaft im Spiel gegen den Tabellenachten aus Waldangelloch. Ohne viele verletzte und abwesende Spieler und nur einem Ersatztorwart auf der Bank, der dann nach 30 Minuten als Feldspieler agierte, gewann unsere Mannschaft mit 1:0. Die Gäste waren zunächst überlegen und spielten sich gute Möglichkeiten heraus. Diese Phase überstand man und begann nun selbst offensiv tätig zu werden. Mit der ersten Chance gelang auch gleich die Führung. Nach Zuspiel von Ümit Kaya, erzielte Jason Bödinger das Tor nach 25 Minuten. In der Folge gestaltete man die erste Halbzeit ausgeglichen. Nach einem Distanzschuss von Alexander Sattler, der leider nur die Latte traf, hätte man auch höher in Führung gehen können.
 
In der zweiten Halbzeit wurde es zunehmend hektischer, was hauptsächlich an der fehlenden Kraft beider Mannschaften lag. Viele Fouls, Unterbrechungen und Nicklichkeiten prägten nun das Spiel. Der VfB hielt kämpferisch gut dagegen und machte die vielen wütenden Angriffe der Gäste zunichte. Der entscheidende zweite Treffer wollte leider nicht gelingen und so blieb es bis zum Schluss spannend. Torhüter Holger Lohmer, der immer wieder mit tollen Paraden glänze, hielt die Null und so gewann man letztlich verdient.
 
Es spielten: Lohmer, R.Schwab, A.Sattler, Kälberer, Hillbrecht (Krause), Beer, E.Lang, P.Sattler, Kaya, J.Bödinger, Luch

 

04.03.2018

Türkspor Eppingen - VfB Bad Rappenau abg.

Die Partie unserer Mannschaft fand am vergangenen Sonntag trotz strahlendem Sonnenschein nicht statt, da der Kreis Sinsheim den kompletten Spieltag am Freitag absetzte.

Türkspor Eppingen II - VfB Bad Rappenau II abg.

Auch das Spiel unserer Zweiten wurde abgesagt, da der Spieltag abgesagt wurde.

 

25.02.2018

VfB Bad Rappenau - FC Zuzenhausen II abg.

Die Partie unserer Mannschaft fand an diesem Sonntag trotz strahlendem Sonnenschein nicht statt, da der Boden stark gefroren war. Die Verletzungsgefahr für die Akteure wäre zu groß gewesen, weshalb der Schiedsrichter das Spiel nicht anpfiff.

VfB Bad Rappenau II - FVS Sulzfeld II abg.

Auch das Spiel unserer Zweiten wurde abgesagt, da der Platz unbespielbar war.

 
18.02.2018
 
VfB Epfenbach II - VfB Bad Rappenau II abg.
 
Das Nachholspielspiel der zweiten Mannschaft fand leider erneut nicht statt. Da der Platz in Epfenbach unbespielbar war, musste das Spiel abgesagt werden. Es wurde bereits ein Nachholtermin festgelegt. Gespielt wird am 14.03.