Junioren

Hier ist ein allgemeiner Überblick über die Aktivitäten der VfB - Jugend.

Bitte auf die jeweilige Jugendseite klicken um Informationen zu erhalten.

Für einen ersten Überblick finden Sie hier die Einteilung der Jahrgänge und die Trainingszeiten der Freiluftsaison und ein paar grundsätzliche Informationen.

Informationen zur Saison 2018 / 2019

Wir begrüßen unsere Jugendspielerinnen und Jugendspieler zurück im Training wir hoffen Ihr hattet tolle Sommerferien. Als Ausgleich zur Schule geht jetzt auch endlich die Fußballsaison wieder los. Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Saison mit viel Spaß. Ebenfalls zurück aus der Urlaubszeit begrüßen wir unsere Trainer und Trainerinnen sowie alle engagierten Leute in unserer Jugendabteilung. Vielen Dank für Euer großes Engagement.

Was ist sonst noch neu in der Jugendabteilung? Der VfB Bad Rappenau kooperiert ab sofort mit dem Nachwuchsleistungszentrum des SV Sandhausen. Grundsätzlich sind wir sehr stolz der erste Kooperationspartner des SV Sandhausens zu sein. Für unsere Jugendarbeit versprechen wir uns viele positive Impulse.

 

Überblick Trainingszeiten Jugendmannschaften:

A-Jugend: Jahrgang 2000 und 2001

nicht gemeldet

 

B-Jugend: Jahrgang 2002 und 2003

Training: Montag und Mittwoch 18:00 bis 20:00 Uhr

Waldstadion Bad Rappenau

 

C-Jugend: Jahrgang 2004 und 2005

Training: Montag und Mittwoch 18:00 bis 20:00 Uhr

Waldstadion Bad Rappenau

 

D-Jugend: Jahrgang 2006 und 2007

Training: Dienstag und Donnerstag 17:30 bis 19:00 Uhr

Waldstadion Bad Rappenau

 

E-Jugend: Jahrgang 2008 und 2009

Training: Montag und Donnerstag 17:30 bis 19:00 Uhr

Waldstadion Bad Rappenau

 

F-Jugend: Jahrgang 2010 und 2011

Training: Mittwoch und Freitag 17:00 bis 18:30 Uhr

Waldstadion Bad Rappenau

 

Bambini: Jahrgang 2012 und jünger

Training: Freitag 17:00 bis 18:00 Uhr


 

VfB Bad Rappenau erhält vom badischen Fußballverband das goldene KLEEblatt

Das Jahr 2015 endete mit einer tollen Auszeichung für den VfB Bad Rappenau durch den badischen Fußballverband. Der VfB erhielt für seine Jugendarbeit in der Saison 2014/2015 das goldene KLEEblatt verliehen. Stellvertretend für den Verein nahm unser Jugendtrainer Franz Tomanek die Auszeichnung im Presseraum der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim entgegen. Zuvor stand als Rahmenprogramm eine Stadionbesichtigung und im Anschluß an die Verleihung bzw. Ehrung der Besuch des Frauenbundesligaspieles TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München auf der Agenda. Das Fußball-KLEEblatt zeichnet das individuelle Engagement der Vereine in den Bereichen Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, Ehrenamtlichkeit sowie Engagement für Freizeit- und Breitensport aus. In dieser Saison erhielten 21 Vereine das Prädikat in Gold und 6 Vereine in Silber. Das besondere Engagement aller Preisträger hoben Jürgen Galm (bfv-Vizepräsident), Peter Barth (bfv-Vizepräsident und -Ehrenamtsbeauftragter) und Günter Hörner (Vorsitzender Freizeit- und Breitensportausschuss) bei der Ehrung heraus. „Vielen Dank, dass es so engagierte Vereine wie Sie gibt! Mit dem KLEEblatt-Wettbewerb hat der bfv einen Wettbewerb geschaffen, der wichtige Merkmale und Qualitäten in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Fußballvereine auszeichnet.“, betonte Galm.
Die Vorstandschaft und Jugendleitung des VfB Bad Rappenau sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Wir sagen allen ehrenamtlichen Helfern, Jugendtrainern usw.  unseres Vereines ein ganz besonderes Dankeschön. Eurer Engagement und Eure Leistung im „täglichen doing“, haben diese Auszeichnung ermöglicht und verdient.

Für die aktuelle Saison ist uns das Anreiz weiterhin die Rahmenbedingungen der Jugendarbeit zu verbessern und im Engagement für unsere Nachwuchskicker nicht nachzulassen, denn uns ist sehr wohl bewußt, dass es auch bei einem goldenen KLEEblatt Bereiche gibt die verbesserungswürdig sind. Hierfür benötigen wir unbedingt die Unterstützung weiterer Helfer (auch aus dem Kreis der Eltern). Das deckt sich sehr gut den Kriterien des KLEEblatt-Wettbewerbes, denn ein Anliegen liegt auf der  Ehrenamtlichkeit. Herzliche Einladung bei uns mitzuwirken. Ansprechpartner ist Dirk Abendschein (Tel: 07264 / 2360 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Unser Bild zeigt Franz Tomanek mit der Urkunde bei der Preisverleihung.

 

 


 

SV Sandhausen und VfB Bad Rappenau starten Partnerschaft

Das Nachwuchsleistungszentrum des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen (NLZ) und der VfB Bad Rappenau haben eine Kooperation vereinbart. Der VfB Bad Rappenau ist der erste offizielle Partner des SVS-Nachwuchses um Joachim Stadler: "Wir danken dem VfB und freuen uns, dass wir mit Bad Rappenau den Anfang machen konnten. Nach diesem Startschuss sollen natürlich weitere Partner folgen. Hierzu befinden wir uns in vielversprechenden Gesprächen", sagt der Sandhäuser NLZ-Leiter.

Weiter erklärt der Ex-Profi Stadler, dass beide Seiten im Nachwuchsbereich voneinander profitieren werden. Beispielsweise werde der SV Sandhausen Fortbildungen für die VfB-Übungsleiter anbieten. Der Kooperationsvertrag sieht beispielsweise Trainingseinheiten oder Vergleichs- und Freundschaftsspiele vor. Während die Trainer aus Bad Rappenau durch Praktika und Hospitationen im SVS-NLZ vorankommen, erhält der SVS beispielsweise bei Talentsichtungstagen, die der VfB Bad Rappenau veranstaltet, die Möglichkeit, talentierte Kicker in Augenschein zu nehmen. "Wir werden uns regelmäßig austauschen und uns im Bereich der Talentsichtung gegenseitig informieren", ergänzt Stadler. Zeitnah gehe es in die Feinplanung für die ersten Termine zur Jugendförderung. Auf den Weg gebracht haben diese Kooperation  Klaus Funk und Holger Bleymeyer sowie Harry Griesbeck Sportkoordinator des VfB Bad Rappenau.

Das Bild zeigt: Joachim Stadler (li), Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des SVS, Rolf Frey (Mi), Jugendvorstand des SVS, Harry Griesbeck (2.v.re.), Sportkoorinater VfB Bad Rappenau, Kluas Funk (2.v.li) und Holger Bleymeyer (li), beide Berater des Vorstandes beim VfB Bad Rappenau



 


 

VfB Bad Rappenau schließt Kooperation mit der Fußballschule Maric

Neben dem Vereinstraining gibt es die Möglichkeit eines dauerhaften Zusatztrainings bei der Fußballschule Maric mit welcher der VfB Bad Rappenau e.V. eine gemeinsame kooperation geschlossen hat, denn die Sportart Fussball ist Freizeitvergnügen für Kinder und Jugendliche und fördert zudem das Gruppen- und Gemeinschaftsgefühl. Die Fussballschule Maric möchte Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren auf ihrem Weg in den Fussballsport begleiten und fördern. Unter Anleitung von geschulten Lizenztrainern und mit einem ausgefeilten Fitness- und Trainingsprogramm wird den Jungkickern das "Fussball-Einmal-Eins" beigebracht. Die Betreuung durch einen kontaktfreudigen Trainerstamm sorgt für ein persönliches Vertrauensverhältnis. Und auch der Spaß am Sport soll mit diversen Zusatz-Freizeitaktivitäten nicht zu kurz kommen. Praktische Trainingseinheiten finden unter Anleitung von geschulten Lizenztrainern statt. Außerdem stehen Trainingseinheiten mit dem ehemaligen Nationalspieler und Profifussballer Marijo Maric zur Verfügung. Die Trainingzeit in Bad Rappenau ist immer Montags ab 14:30 Uhr bis 16:15 Uhr auf dem Sportplatz im Waldstadion. Informationen gibt es auch auf der Homepage www.fussballschule-maric.de

.